nach oben
30.04.2009

Stadtrat Bruch erklärt OB-Kandidatur

PFORZHEIM. Stadtrat Hans-Joachim Bruch kandidiert als Oberbürgermeister für Pforzheim. Das gab er am Donnerstagmittag bekannt. Damit sind nun vier Bewerber im Rennen um das Amt des Stadtoberhaupts.

"Es geht nicht um meine Chancen", sagte Bruch zu seiner Kandidatur, "es geht um die Chancen Pforzheims". Der 57-Jährige sitzt seit 2004 für die Liste BürgerBeteiligungsHaushalt (LBBH) im Pforzheimer Gemeinderat, seit 2005 in der Fraktionsgemeinschaft Freie Wähler/Unabhängige Bürger.

Die vorgeschriebenen 150 Unterstützer-Unterschriften hat Hans-Joachim Bruch noch nicht beieinander. „Ich hole sie mir am Feiertag“, sagt er.

„Die Nachhaltigkeit, also Rücksicht auf die Ressourcen und Finanzen kommender Generationen, steht im Mittelpunkt“, so hat Bruch seinen Ansatz formuliert. Um dies zu erreichen, setzt er auf Bürgerbeteiligung.

Nach der amtierenden Oberbürgermeisterin Christel Augenstein, Bürgermeister Gert Hager und Michael Schwarz von den Freien Wählern ist Bruch nun der vierte Kandidat. Gewählt wird am 7. Juni.

mon/kli