nach oben
Bei Astrid wurde eine besonders schwere Form von Blutkrebs diagnostiziert. Jetzt sucht sie dringend einen europäisch-afrikanischen Stammzellenspender.
Bei Astrid wurde eine besonders schwere Form von Blutkrebs diagnostiziert. Jetzt sucht sie dringend einen europäisch-afrikanischen Stammzellenspender. © Privat
14.02.2019

Stammzellenspender dringend gesucht: 41-jährige Mutter leidet an Leukämie

Mitarbeiter des Helios Klinikums Pforzheim haben einen Aufruf gestartet, um einer schwer erkrankten Freundin zu helfen. Die 41-Jährige sucht dringend nach einem Stammzellenspender – doch der muss bestimmte Voraussetzungen erfüllen.

"Astrid ist Mutter von zwei Kindern und die Frau eines unserer Kollegen bei Fresenius", heißt es in der Pressemitteilung des Helios Klinikums. Sie ist an einer besonders schweren Form von Blutkrebs erkrankt: der akuten myeloischen Leukämie (AML). Unter dem Hashtag #matchmymix sucht sie nach einem Stammzellenspender. Aufgrund ihrer deutsch-nigerianischen Herkunft hat die 41-Jährige geringe Chancen.

Potenzielle Spender sollten, wie Astrid, je einen Elternteil aus Europa und aus Westafrika haben, idealerweise aus Nigeria vom Stamm der Ibo/Igbo. Dann sind die Chancen am höchsten, dass die Spende von Astrids Körper angenommen wird. Nur weniger als drei Prozent der Personen, die weltweit als Spender registriert sind, haben einen gemischten ethnischen Hintergrund. Und ein noch kleinerer Teil von ihnen ist afrikanisch-europäisch wie Astrid.

Sollten Sie Freunde oder Bekannte in Ihrem Umfeld haben, die deutsch-nigerianischer Herkunft sind und bereit sind, sich als Stammzellenspender registrieren zu lassen, dann finden Sie unter https://www.help-astrid.com/ alle wichtigen Informationen.