nach oben
03.01.2016

Statistik besagt: Mehr arbeiten weniger in Pforzheim

Pforzheim. Die Zahl der Erwerbstätigen in Pforzheim hat seit dem Jahr 2000 deutlich zugenommen, im Durchschnitt aber arbeiten sie weniger Stunden pro Jahr. Das geht aus einer Erhebung des Statistischen Landesamts Baden-Württemberg hervor, die für die Jahre 2000 und 2013 für alle Stadt- und Landkreise diese Werte erfasst und vergleicht.

Demnach gab es im Stadtkreis Pforzheim im Jahr 2000 rund 73.800 Erwerbstätige, die im Jahresschnitt pro Person 1412 Stunden arbeiteten. Im Jahr 2013 waren es 76.300 Erwerbstätige und pro Person im Schnitt 1366 Jahresarbeitsstunden. Offenbar steigt wie im gesamten Land der Anteil der Teilzeitbeschäftigten, wie die Statistiker ermittelten.