nach oben
Stellt Gutachten Alfons-Kern-Finanzierung in Frage? © PZ-Archiv
18.02.2011

Stellt Gutachten Alfons-Kern-Finanzierung in Frage?

PFORZHEIM. Erstmals existiert ein Gutachten zur Wirtschaftlichkeit des Privatinvestoren-Modells für die Pforzheimer Alfons-Kern-Schule. Es liegt im Rathaus vor und ist noch nicht veröffentlicht. Die Studie gilt als brisant, weil es immer wieder Klagen über Baumängel und finanzielle Nachforderungen gibt. Teilweise waren die Räume unzureichend beheizt und mussten mithilfe kleiner Elektro-Öfen erwärmt werden – auch dies zu Lasten der Stadt, weil die Stromrechnung vom Schulträger und nicht vom Investor zu zahlen ist.

Bildergalerie: Alfons-Kern-Schule jetzt komplett übergeben

Mögliche Baumängel unter die Lupe zu nehmen, könnte daher eher Aufgabe für einen neutralen Bausachverständigen als für eine wirtschaftliche und juristische Begutachtung des Investorenvetrags sein, vermutet Sibylle Schüssler, Fraktionsvorsitzende der Grünen Liste im Gemeinderat, die einen entsprechenden Antrag stellen will. Auch ihr, im Hauptberuf selbst Lehrerin an dieser Schule, sind reichlich Klagen zu Ohren gekommen. „Normalerweise müsste sich im Baudezernat ein Mitarbeiter nur darum kümmern und dafür freigestellt sein“, sagt sie. „Solange, bis die Mängel behoben sind.“ Das dauere ja nicht bis in alle Ewigkeit.

Bildergalerie: Abbruch der alten Alfons-Kern-Berufsschule in Pforzheim

Leserkommentare (0)