nach oben
Stelldichein der guten Laune: Schauspieler Marin Semmelrogge (rechts) plauderte in der Radiosendung des Sternenfelser Moderators Thomas Brockmann aus dem Nähkästchen. Foto: privat
Stelldichein der guten Laune: Schauspieler Marin Semmelrogge (rechts) plauderte in der Radiosendung des Sternenfelser Moderators Thomas Brockmann aus dem Nähkästchen. Foto: privat
14.04.2019

Sternenfelser trifft Deutschlands schrägsten Schauspieler Martin Semmelrogge

Martin Semmelrogge ist mit Sicherheit einer der „schrägsten“ Typen in der deutschen Schauspiel-Riege. Die Liste seiner Rollen ist ellenlang. Ob im deutschen Welterfolg „Das Boot“ (sechsfach Oscar-nominiert), oder in Steven Spielbergs „Schindlers Liste“. Semmelrogge ist eine „Type“.

Neben Film-und Theaterengagements kennt man ihn aus Serien, wie: Der Kommissar, Tadellöser & Wolff, Die Powenzbande, Die Straßen von Berlin, Derrick, Tatort, Der Alte und Ein Fall für zwei, zumeist als zwielichtige Person, oder jugendlicher Krimineller wie in: „Die Vorstadtkrokodile“.

Neben den bekannten Geschichten aus seinem (sehr) bewegten Leben, erzählte er Brockmann in dessen Radiosendung „Tommys Plattenladen“ auch über den Dreh des „Wacken“-Films der dieses Jahr noch in die Kinos kommt. Semmelrogge spielt einen der beiden Gründer des größten Heavy-Metal-Festivals der Welt, eben „Wacken“. Der Schauspieler, lebt auf Mallorca zurückgezogen auf seiner Finca.