nach oben
Ein Badegast scheint Ausschau nach  einem Stifter zu halten. Foto: Privat
Ein Badegast scheint Ausschau nach einem Stifter zu halten. Foto: Privat
22.07.2015

Stifter sichern Qualität im Freibad

Pforzheim. Wäre der Förderverein nicht, gäbe es das Wartberg-Freibad – zumindest in seiner knapp 50-jährigen Ausprägung – vermutlich nicht mehr. Und gäbe es darüber hinaus keine Sponsoren und die mediale Unterstützung der „Pforzheimer Zeitung“, stünde die beliebte Freizeiteinrichtung am Nordrand der Goldstadt nicht in einer Blüte wie aktuell. Stifter, Sponsoren und Förderverein sorgten und sorgen dafür, dass das Wartbergbad nie schöner, abwechslungsreicher und gepflegter war als heute – ungeachtet der ungewissen Zukunft, denn nach den Sommerferien wird wohl erkennbar werden, welchen Weg die Rathausspitze und der Eigenbetrieb Goldstadtbäder im Zuge einer Gesamtbäderkonzeption gehen wollen.

Seit dieser Saison gibt es nicht nur das neue Klettergerüst in der Nähe des Kinderplanschbeckens – sondern auch einen „Stifter-Weg“. Er verläuft in nord-südlicher Richtung an der östlichen Seite des großen Beckens und führt zur Tribüne. Der Weg, so Karl Girrbach vom Förderverein, sei in die Jahre gekommen gewesen: Der Belag sei zum Teil gebrochen und schwer sauber zu halten gewesen. Nun sei er 40 Zentimeter breiter und stufenlos – also barrierefrei – gestaltet, so Girrbach. Nötig gewesen sei dies geworden wegen der neu installierten zwölf Bänke mit insgesamt 52 Sitzen.

Zehn dieser Bänke haben bereits einen Stifter. Die Initialzündung, sagt Girrbach, sei vom Dental-Unternehmen Forestadent/ Bernhard Förster GmbH ausgegangen. Die Firma steht für eine finanzielle Unterstützung von 4500 Euro, 3000 davon für den Umbau des Wegs. Die mehr als doppelt so hohen Kosten für den Umbau teilten sich die Goldstadtbäder und der Förderverein. Wer sich als Stifter namentlich auf einer Bank verewigt wissen will, ist mit 500 Euro dabei.

Das nächste Event, das vom Förderverein und den Goldstadtbädern ausgeht, ist am Samstag das Zwölf-Stunden-Schwimmen von 8 bis 20 Uhr. Am Sonntag gibt’s die Veranstaltung „Fit in den Sommer“. Am Donnerstag, 30. Juli, sponsert der Förderverein pünktlich zum Beginn der Schulferien den freien Eintritt für alle Pforzheimer Schüler. Außerdem finden in diesem Monat noch Wassergymnastik- und Aquajogging-Veranstaltungen statt – mittwochs ab 10 Uhr eine halbe Stunde Wassergymnastik (donnerstags ab 11 Uhr), und ab 11 Uhr eine Dreiviertelstunde Aquajogging (donnerstags ab 10 Uhr).

Verdoppelt – von 10 auf 20 – hat sich die Zahl der Liegen, die vom Förderverein angeschafft wurden und kostenlos ausgeliehen werden können.