760_0900_136458_271379242.jpg
Die Bewohnerin eines Pflegeheimes sitzt in einem Rollstuhl und blickt aus dem Fenster. Noch immer versetzen Corona-Ausbrüche Senioren in Angst und Schrecken.  Foto: Sebastian Willnow/dpa 

Stiller Corona-Tod in Pflegeheimen in Pforzheim: Noch immer sterben Senioren in Folge von Coronavirus-Ausbrüchen

Pforzheim. Nach drei Tagen Corona-Infektion ist die 73-Jährige im Krankenhaus gestorben. Sie hatte sich das Virus vermutlich in einem Pforzheimer Pflegeheim eingefangen, in dem sie gepflegt wurde. Ihr Mann, der sie regelmäßig besuchte und vorsichtig war mit Kontakten, hatte sich ebenfalls infiziert, die Erkrankung aber gut weggesteckt. Das Paar hatte seine Boosterimpfung bereits hinter sich.

Als der Ehemann nach Weihnachten und Beendigung der Quarantäne die Sachen seiner verstorbenen Frau abholen wollte, fiel ihm auf, dass in dem Wohnbereich nur noch zwei von elf Bewohnern am

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent?