nach oben
Die Bäume am Hang oberhalb der Bohrainschule wurden für einen Neubau gefällt, auch zwei an der Gustav-Rau-Straße stehende alte Silber-Ahorne wurden entfernt, um die Baustelle für ein Mehrfamilienhaus einrichten zu können, die für einen Engpass sorgen wird. Foto: Frei
Die Bäume am Hang oberhalb der Bohrainschule wurden für einen Neubau gefällt, auch zwei an der Gustav-Rau-Straße stehende alte Silber-Ahorne wurden entfernt, um die Baustelle für ein Mehrfamilienhaus einrichten zu können, die für einen Engpass sorgen wird. Foto: Frei
14.03.2019

Straßenbäume weichen Neubau: Oberhalb der Bohrainschule entsteht ein Mehrfamilienhaus

Pforzheim. Was zunächst wie „Baumpflege“ aussah, erwies sich als Kahlschlag. An der oberen Gustav-Rau-Straße wurden zwei alte Bäume (Silber-Ahorn) gefällt. Nicht, weil sie zu einer Gefahr für Passanten und für Autos wurden, sondern weil sie einem Neubauprojekt im Wege standen, wie eine Nachfrage im Rathaus ergab.

Der Bauherr habe beim Grünflächen- und Tiefbauamt „einen Antrag auf vorübergehende Inanspruchnahme öffentlicher Verkehrsfläche für die Andienung seiner Baustelle gestellt.“, so der städtische Pressesprecher Stefan Baust. Was die Silber-Ahorne betrifft, bemerkt der städtische Pressesprecher, dass es sich um schnellwüchsige Exemplare handele, die eine kurze Lebenserwartung hätten. Die beiden Silber-Ahorne seien mit 40 bis 50 Jahren ausgewachsen und ohne große Zukunft. „Beim Abwägen dieser Sachverhalte wurde entschieden, dem Bauherrn für das bessere Andienen das Entfernen der beiden Bäume zu gestatten“, so Baust. Wobei dies mit der Auflage verbunden sei, dass als Ersatz zwei Spitz-Ahorn-Bäume gepflanzt werden müssen.

Mehr lesen Sie am 15. März in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.