nach oben
Foto: Symbolbild
Foto: Symbolbild © dpa
15.05.2017

Streit in der Innenstadt eskaliert: Hundebesitzer greift mit Messer an

Nach einem heftigen Streit in der Pforzheimer Innenstadt zwischen drei stark Betrunkenen um den Umgang mit einem Hund ist der Besitzer des Tieres mit einem großen Messer auf seine Kontrahenten losgegangen.

Die beiden 17 und 32 Jahre alten Männer konnten die Stiche nach Angaben der Polizei vom Montag aber abwehren und blieben unverletzt. Sie überwältigten den 31-jährigen Deutschen bei dem Vorfall vom Samstag hinter dem Theater und hielten ihn fest, bis die Polizei eintraf. Die Staatsanwaltschaft geht von einem versuchten Tötungsdelikt aus. Der Mann kam in Untersuchungshaft. Um was es bei dem Streit um den Hund genau ging, blieb zunächst unklar.

Luxusbuerger
15.05.2017
Streit in der Innenstadt eskaliert: Hundebesitzer greift mit Messer an

Nach dem Pressekodex werden die Nationalitäten von Strafttätern fast nie veröffentlicht. Das gilt natürlich nicht für Deutsche. mehr...

Anais
15.05.2017
Streit in der Innenstadt eskaliert: Hundebesitzer greift mit Messer an

Unglaublich wieder mal das Verheimlichen der Hunderasse.:mad: mehr...

röhrich
15.05.2017
Streit in der Innenstadt eskaliert: Hundebesitzer greift mit Messer an

Hinter dem Theater? Das ist das Gesoks, dass früher beim Rathaus rumlungerte. mehr...

Hossa
15.05.2017
Streit in der Innenstadt eskaliert: Hundebesitzer greift mit Messer an

Egal ob Gesocks, Ausländer oder Deutscher! Fakt ist, dass mal wieder ein Messer im Spiel war!!! Wann wird gegen diese Waffenträger endlich mal durch gegriffen? mehr...