AdobeStock_133520844
Obwohl sich die beiden Streithähne eine Wohnung geteilt haben, sind sie sich dermaßen in die Haare geraten, dass die Polizei anrücken musste.

Streit zwischen zwei jungen Männern eskaliert zu gefährlicher Körperverletzung

Pforzheim. Am Montag, gegen 15:30 Uhr, kam es nach vorausgegangenen verbalen Streitigkeiten zu einer gefährlichen Körperverletzung in einem Wohnanwesen im Eutinger Talweg in Pforzheim. Nach aktuellem Stand der Ermittlungen griff ein 22-jähriger Gambier einen 22-jährigen Algerier an.

Die beiden Männer hatten bis vor kurzem noch zusammengewohnt, der Gambier wollte noch in der Wohnung befindliche Gegenstände abholen. Die Streitsituation eskalierte schließlich, so dass der Gambier den Algerier zunächst mit den Händen schlug. Der Gambier setzte einen Würgegriff an und schlug weiter mit einer Bierflasche auf den Algerier ein. Der Algerier konnte dem Gambier schließlich die Bierflasche entreißen und sich damit wehren. Schließlich ließ der Gambier von dem Algerier ab und flüchtete in Richtung Hof.

Außerhalb der Wohnung hatte sich eine Gruppe von Anwohnern versammelt, welche sich mit der jeweiligen Partei solidarisierte. Beim Eintreffen der von einem Zeugen verständigten Polizeistreife, löste sich die Gruppe schnell auf. Die beiden 22-Jährigen lehnten eine ärztliche Behandlung ab.