nach oben
Viel bevölkert ist der Campus der Hochschule an der Tiefenbronner Straße
Studenten loben Hochschule © privat
12.07.2011

Studenten loben Hochschule

PFORZHEIM. Auch wenn es viele Bruddler gibt – Pforzheim ist bei den jungen Leuten sehr beliebt. Bester Beweis dafür ist die hiesige Hochschule, deren drei Fakultäten sich über einen stets steigenden Bewerberandrang aus aller Welt freuen kann.

Einer, der sich für die Goldstadt entschieden hat, obwohl er sonst eher ländliche Gegenden bevorzugt, ist Marius Mannherz aus Kraichtal-Gochsheim. Seit einem Semester studiert er Personalmanagement. „Davor hatte ich einen zukunftsorientierten und interessanten Job“, sagt der 26-Jährige. Trotz relativ großer Verantwortung, guter Bezahlung und einem unbefristeten Arbeitsverhältnis wollte er jedoch mehr aus seinem Leben machen und zu studieren. „Für Pforzheim habe ich mich entschieden, da die Hochschule einen exzellenten Ruf im Bereich der Wirtschaftswissenschaften hat“, sagt Mannherz. „Das positive Urteil unserer Absolventen spricht hier eine deutliche Sprache und ist die beste Auszeichnung für die Hochschule Pforzheim“, sagt Rektor Martin Erhardt. Natürlich sei Pforzheim keine typische Studentenstadt mit langer Tradition. Doch viele Studierende, Mitarbeiter und Professoren würden den „verdeckten Charme“ der Stadt entdecken. Der hohe Freizeitwert, kurze Wege, ein gutes Kulturangebot und das wachsende Bewusstsein in der Stadt, dass die Hochschule einen deutlichen Mehrwert für die Region bietet, würden diese „Liebe auf den zweiten Blick“ noch fördern.

Bewerbungen für das Wintersemester sind noch bis zum 15. Juli im Internet möglich auf www.hs-pforzheim.de.