nach oben
01.05.2016

Studiengang Embedded Systems erntet viel Lob bei Studierenden

Pforzheim. Zufriedenheit und eine gute berufliche Perspektive kennzeichnen laut einer Online-Befragung das Studienangebot im Bereich Informationstechnik an der Fakultät für Technik der Hochschule Pforzheim. Dieses Ergebnis aus dem vergangenen Jahr stellte der Studiengang, der zum Wintersemester 2007/08 an den Start ging, nun vor.

„Die Antworten unserer Absolventen zeigen eine große Zufriedenheit. Der Master-Studiengang Embedded Systems vermittelt seinen Studierenden genau die Inhalte, die diese im Beruf benötigen“, freut sich Studiengangsleiter Professor Richard Alznauer über das positive Umfrageergebnis. Charakteristisch für die Absolventen seien der reibungslose Jobeinstieg und das schnelle Aufsteigen in gehobene Positionen. „Diese Fakten zeigen, dass unsere Absolventen die theoretischen Inhalte nicht nur beherrschen, sondern auch in der Lage sind, diese in der Praxis entsprechend anzuwenden.“ Im Fokus der Befragung standen die Vorbereitung auf den Beruf, die Qualität des Studiums, der Praxisbezug und das Image der Hochschule insgesamt. 83 Prozent der Absolventen sahen ihre Erwartungen an das Studium voll erfüllt und drei Viertel lobten die Unterstützung der Hochschule auch im Hinblick auf ihre persönliche Entwicklung. In dem dreisemestrigen Masterstudiengang werden die Studierenden befähigt, komplexe eingebettete Rechnersysteme zu entwerfen. Viele Studierende (über 60 Prozent) hatten bereits vor ihrem Studienabschluss einen Arbeitsvertrag in der Tasche. Dabei wechselten die Absolventen in der Regel in den Beruf, den sie sich vorstellten. 30 Prozent sicherten sich innerhalb kürzester Zeit eine Führungsposition. Der Masterstudiengang wurde beim Ausbau der Fakultät für Technik im Oktober 2007 eingerichtet.pm