Nordstadt9
Bei einem Brand im Februar sind sechs Menschen in der Pforzheimer Nordstadt schwer verletzt worden. 

Stürme, tödliche Unfälle und Brände: Feuerwehr Pforzheim musste 2022 bereits über 1000 Mal ausrücken

Pforzheim. Die Feuerwehr Pforzheim ist im ersten Halbjahr des Jahres 2022 zu insgesamt 1050 Einsätzen alarmiert worden. Im vergangenen Jahr waren es zum selben Zeitpunkt 1043 Einsätze, wie die Wehr am Montag in einer Mitteilung bekanntgab. Besonders fordernd waren demnach folgende Einsätze:

Zum Beispiel die Stürme "Roxana" im Februar und "Nasim" im April. Damals waren Straßen und Schienen aufgrund umgestürzter Bäume gesperrt, Fahrbahnen überschwemmt und Keller vollgelaufen.

760_0900_136896_AdobeStock_112296674.jpg
Region+

Darum sind Wintergewitter wie am Wochenende ein seltenes Phänomen

301d6d35-bdfa-49a5-9266-06296542c15e
Region

Orkantief "Zeynep": Unwetter wütet auch in der Region

Auch auf der A8 bei Pforzheim waren die Retter häufig gefordert – unter anderem bei schweren Unfällen, zum Teil mit tödlichen Folgen. Ein besonders schwerwiegendes Ereignis war auch der Brand eines Mehrfamilienhauses im Februar in der Nordstadt. Sechs Personen wurden schwer verletzt, darunter vier Kinder.

Nordstadt1
Pforzheim

Sechs Schwerverletzte nach Brand in Pforzheim – Schaulustige behindert Rettungskräfte

Außerdem unterstützte die Pforzheimer Feuerwehr die Mitarbeiter der Corona-Impfstation auf dem Marktplatz, wirkte beim Aufbau von Notunterkünften für Geflüchtete aus der Ukraine mit und unterstützte die Gemeinden im Enzkreis bei mehreren Einsätzen im Rahmen der Überlandhilfe.

Fast 300 Fehlalarme in einem halben Jahr

Insgesamt gab es nach Feuerwehrangaben 268 Fehlalarme (286 im ersten Halbjahr 2021). 77 Fehleinsätze (113 im ersten Halbjahr 2021) entstanden durch automatische Brandmeldeanlagen. Fünf Mal musste eine gesetzwidrige Alarmierung (Missbrauch von Notruf) verfolgt werden (drei Mal im ersten Halbjahr 2021). Neun Mal war ein Feuer bereits gelöscht (zwei Mal im ersten Halbjahr 2021). 177 Mal stellte sich nach der Erkundung vor Ort heraus, dass ein Feuerwehreinsatz nicht mehr notwendig war (168 Mal im ersten Halbjahr 2021).

760_0900_142385_Hauptfeuerwache_Sanierung_Fischer_04.jpg
Pforzheim+

Steigende Einsatzzahlen: Feuerwehr braucht mehr Platz und setzt auf Nebenwache

Auf tatsächliche Brände entfielen 88 Vorgänge (95 im ersten Halbjahr 2021): Neben 81 (77 2021) Kleinbränden mussten sechs (elf 2021) Mittelbrände sowie ein (sieben 2021) Großbrand bekämpft werden. Insgesamt wurden bei den Brandeinsätzen zwölf Personen verletzt.

Im Hilfeleistungsbereich wurden 694 (662 2021) Einsätze registriert, bei denen die Feuerwehr tätig werden musste.

Ihre häufigsten Tätigkeiten fasst die Feuerwehr wie folgt zusammen: 119 (96 2021) Türöffnungen wegen akuter Gefahr oder auf Anforderung der Polizei, 72 Mal (103 Mal 2021) Beseitigung einer Ölspur, 68 (57 2021) Verkehrsunfälle mit Straßenfahrzeugen, 43 Mal (32 Mal 2021) lief Kraftstoff aus Fahrzeugen aus, 35 Mal (32 Mal 2021) musste ausgelaufenes Wasser in Gebäuden aufgenommen werden, 22 Mal (zehn Mal 2021) wurden Eingangstüren oder Fenster verschlossen und zwölf Mal (fünf Mal 2021) wurden Personen aus einem Aufzug befreit.

AdobeStock_209456529
Region

Verletzter Schwan legt Verkehr auf A8 lahm und sorgt für Polizeieinsatz

IMG-20191001-WA0005
Pforzheim

Tierische Rettung: Feuerwehr befreit Schwan aus aussichtsloser Lage

Saisonbedingt fielen 54 (74 2021) Einsätze im Zusammenhang mit Tieren an (insbesondere Rettung von Schwänen und Jungenten). Bei Hilfeleistungseinsätzen wurden im ersten Halbjahr 2022 196 (153 2021) verletzte Personen versorgt, darunter auch zwei Feuerwehrangehörige. Für 17 (22 2021) Personen kam jede Hilfe zu spät.