nach oben
18.06.2014

Südliche Hälfte der A8-Anschlussstelle Pforzheim Nord ab Montag gesperrt

Pforzheim. Aktuell wird auf der A8 die Fahrbahndecke erneuert. Zwischen den Anschlussstellen Pforzheim-West und Pforzheim-Ost müssen auf Grund des schlechten baulichen Zustandes die Auf- und Abfahrten an der Anschlussstelle Pforzheim-Nord saniert werden. Für Autofahrer heißt das: die südliche Ab- und Auffahrt wird zwei Wochen lang voll gesperrt.

Wer von Karlsruhe kommt, wird von Montag, 23. Juni, 0 Uhr bis Montag, 7. Juli, 5 Uhr, nicht mehr bei Pforzheim-Nord von der Autobahn herunterkommen. Im gleichen Zeitraum kann man dort auch nicht mehr in Richtung Stuttgart auf die A8 fahren. Allerdings: Die Abfahrt von Stuttgart kommend und die Auffahrt in Richtung Karlsruhe bleiben bei Pforzheim-Nord geöffnet.

Diese Vollsperrung hat aber auch Folgen für den Verkehr in der Stadt, denn der Strom der Autos von Karlsruhe in Richtung Pforzheim wird in diesem Zeitraum ab der Anschlussstelle Pforzheim-West über die U7 (B 10 durch Pforzheim) umgeleitet. Die Umleitung des Verkehrs ab der Anschlussstelle Pforzheim-Nord in Richtung Stuttgart erfolgt über die U7a (B294 und B10 durch Pforzheim). Damit dürfte es zu den Stoßzeiten in der Stadt wieder etwas dichter im Verkehr werden.

Die Sanierung der Auf– und Abfahrt kann nur unter Vollsperrung erfolgen, da die Fahrbahnbreite keine sicheres Arbeiten „unter Verkehr“ zulässt. Die Arbeiten finden im Rahmen der Sanierung der Fahrbahn auf der A8 statt, wegen der die Auf- und Abfahrt ohnehin hätte gesperrt werden müssen. Diese Sperrung wird nun für die Sanierung der Auf- und Abfahrt genutzt. Das Regierungspräsidium bittet die Verkehrsteilnehmer für die Belastungen und Behinderungen um Verständnis.

Weitere Informationen zu aktuellen Straßenbaustellen finden sich im Internet unter

www.mvi.baden-wuerttemberg.de

www.bmvbs.de - Rubrik Baustellen-Infosystem

www.baustellen-bw.de