nach oben
Oben Wiese, darunter Parkplätze und ein Supermarkt: So soll die Postwiesenstraße künftig aussehen.Entwurf: PWS
Oben Wiese, darunter Parkplätze und ein Supermarkt: So soll die Postwiesenstraße künftig aussehen.Entwurf: PWS
02.04.2013

Superdicke Vorlage für Postwiesen-Supermarkt

Pforzheim. Ein Lese-Marathon steht den Stadträten bevor. Einem Schmöker gleicht die Beschlussvorlage der Stadtverwaltung zum Bebauungsplan „Südlich der Postwiesenstraße“, die sie am Dienstag erhalten haben. Zu jeder der rund 260 Anregungen von Bürgern hat das Planungsbüro Modus Consult in Abstimmung mit der Stadt Antworten ausgearbeitet.

Die Mega-Vorlage führt vor Augen, wie groß das Interesse am umstrittenen Neubau eines Lebensmittel-Vollsortimenters an der Postwiesenstraße mit 1400 Quadratmetern Verkaufsfläche plus 40 Quadratmeter großem Backshop ist. Die Stadt habe die Rückmeldungen von Bürgern „sehr ernst genommen“, sagte der Erste Bürgermeister Roger Heidt gestern auf PZ-Nachfrage.

Eine Vorlage dieses Ausmaßes habe es in Pforzheim „in dieser Ausführlichkeit noch nicht gegeben“. Man habe „alles getan“, um den Belangen der Bürger Rechnung zu tragen. Heidt verweist darauf, dass die Öffentlichkeit frühzeitig beteiligt worden sei, obwohl dies in einem beschleunigten Verfahren nicht vorgeschrieben ist. Die auf zwei Wochen angesetzte Beteiligungsfrist sei auf einen unbefristeten Zeitraum verlängert worden.

In mehrere Themenfelder ist die Vorlage untergliedert, um Bedenken peu à peu auszuräumen. Viele Bürger freuten sich auf den Supermarkt, betont Heidt, insbesondere ältere Menschen.

Mehr dazu in der Mittwochsausgabe der „Pforzheimer Zeitung“