nach oben
Zur 25. Ausbildungsmesse "Beruf aktuell" werden in CCP und Jahnhalle rund 7000 Besucher erwartet. © Cichecki
02.02.2019

Superstart für 25. Ausbildungsmesse "Beruf aktuell" in CCP und Jahnhalle

Pforzheim. Vom Optiker über den Einzelhandelskaufmann bis hin zum Zerspanungsmechaniker – weit über 1000 Ausbildungsplätze sind im Bereich der Arbeitsagentur Nagold-Pforzheim noch unbesetzt. Das könnte sich an diesem Samstag rasch ändern, denn auf der Ausbildungs- und Studienmesse „Beruf aktuell“ im CongressCentrum Pforzheim und in der Jahnhalle stellen sich am 2. Februar von 9 bis 14 Uhr 208 Firmen und Organisationen vor.

Zwischen dem CCP und der Jahnhalle fährt ein Shuttlebus. Rund 7000 Besucher werden insgesamt an beiden Messeorten erwartet – und da könnten sich Ausbilder und Ausbildungswillige wohl schnell über den direkten Messedraht finden. Bereits kurz nach dem Messestart drängten sich Jugendliche, zum Teil von den Eltern begleitet, durchs CCP. Der Besucheransturm dürfte bis zum Messeende andauern.

Ausbildungsmesse im CCP erweist sich als großer Erfolg

Bildergalerie: Tausende besuchen 25. Messe "Beruf aktuell"

In den vergangenen 25 Jahren habe die Arbeitsagentur insgesamt 75.000 junge Menschen erreichen können, so lautet die Bilanz. Sie sei damit die größte Veranstaltung ihrer Art in der Region.

Junge Berufssuchende konnten sich über ein vorab an 60 Schulen in Pforzheim, im Enzkreis sowie im Kreis Calw verteilten Messeheften mit ihren Neigungen und ihren Bewerbungsmappen auf die Messe vorbereiten. Am Stand der Arbeitsagentur können sich die zukünftigen Azubis ihre Bewerbungsmappe prüfen lassen. Fehlt etwas? Was könnte man besser machen? Wenn alles passt, kann die Mappe bei Interesse gleich bei den Unternehmen am Messestand abgegeben werden.

Kurze Wege, direkter Kontakt – ein dickes Plus der „Beruf aktuell“. Und die Infos kommen oft direkt von den Azubis, die am Stand für ihren Beruf und ihren Betrieb werben. Das sind dann Gespräche auf Augenhöhe. Die Agentur wolle als neutraler Partner eine breite Plattform an Möglichkeiten in der Region aufzeigen und die Beteiligten zum Dialog ermutigen. Der Bedarf wachse, erklärt Martina Lehmann, Chefin der Arbeitsagentur Nagold-Pforzheim.

Hatte die Messe vor 25 Jahren mit 18 Ausstellern begonnen ist sie inzwischen so groß, dass der Weiterbildungsbereich erstmals in ein eigenes Format gefasst werden soll. Daran werde gerade gearbeitet. Die auf diese Weise freiwerdenden 14 Ausstellerplätze wurden bereits neu belegt. Stärker als zuvor wurde auch die Kombination von Ausbildung im Betrieb und parallelem Studium in den Blickpunkt gerückt. So präsentiert sich zum Beispiel die Duale Hochschule Baden-Württemberg in Pforzheim. Daher dürfte man in diesem Jahr vermehrt Abiturenten unter den Besuchern finden.

Anlässlich des Jubiläums „25 Jahre Beruf aktuell“ erhält jeder junge Messegast am Eingang einen Gewinnspielbogen. Die Teilnehmer können dann elf Stempel sammeln, in dem sie etwa bei der Messer Räumtechnik einen Tastparcours durchlaufen oder bei der Spedition Rolf Benzinger einen Fahrsimulator ausprobieren. Und damit gleich mal in den Beruf und die Anforderungen hineinschnuppern. Zu gewinnen gibt es Tageskarten für den Europapark in Rust und Hotelgutscheine für eine Übernachtung.