nach oben
Tanzwütige feiern bei der Ü 30 Party im CCP © Keller
05.12.2010

Tanzhungrige feiern bei der Ü 30 Party im CCP

PFORZHEIM. Tanzhungrige haben am Samstagabend  auf der Ü30 Party im CongressCentrum in den zweiten Advent gefeiert. „Durch die lange Einkaufsnacht strömten nicht wie bisher schon am frühen Abend die Leute ins CCP, sondern lief alles ein wenig später an“, bemerkte Chef-Organisator Steffen Wolber vom Veranstalter. „Dafür haben wir eben etwas länger Party gemacht, ergänzte er.

Bildergalerie: Abtanzen bei der Ü30 Party im CCP

Die Ü 30-Parties sind im CCP längst zu einem Selbstläufer geworden. Den Frauenanteil beziffert Wolber inzwischen auf 60 Prozent. Die richtige Party ging im großen Saal ab, wo erneut DJ Basti aus Dortmund mit Chart-Hits wie „Sexy“ von Marius Müller Westernhagen oder „Waka Waka“ von Shakira, den Besuchern kräftig einheizte. Aber nicht nur da waren die Tanzflächen dicht belagert und dröhnten aktuelle Pop-Hits im Wechsel mit Oldies durch die Lautsprecher, sondern auch im Rock- und Clubbereich war Stimmung angesagt. Im Foyer kamen die Freunde der südamerikanischen Rhythmen bei Salsa und Merenque auf ihre Kosten, nach dem dort bei der letzten Party eine Life-Band die Besucher zum Tanzen animierte. Für das kommende Jahr stehen aber Änderungen ins Haus, sagte Organisator Wolber. Da „Pforzheim ein gutes Pflaster ist“, wird der Veranstalter zwar nicht das Konzept ändern, sondern das Ganze stark modernisieren. So soll Lifemusik mit bekannten Bands zu einem festen Bestandteil werden. Die Besucher sollen sich dann ab Frühjahr auch in einer anderen Dekoration wohlfühlen. Auch bei der Bespielung der Tanzflächen wird sich durch eine bessere Technik und Akustik einiges ändern, verspricht Wolber.