nach oben
Tatortteam trifft auf Kinocrew: Stefan Lörcher (Kommissar Jäger), Regisseur Armin Schnürle und Cathrin Di Stefano (Lola Kraft), Christine Müh und Timo Gerstel (beide (KoKi Pforzheim, von links). Foto: Frommer
Tatortteam trifft auf Kinocrew: Stefan Lörcher (Kommissar Jäger), Regisseur Armin Schnürle und Cathrin Di Stefano (Lola Kraft), Christine Müh und Timo Gerstel (beide (KoKi Pforzheim, von links). Foto: Frommer
17.08.2017

„Tatort Calw“ begeistert die Kinofans im Osterfeld

Ein Krimi am Mittwochabend? Mit Lokalkolorit, bodenständigem Dialekt und einem kräftigen Schuss Humor? Das geht im Allgäu, in München sowieso, im Spreewald oder an der Nordsee – und das geht seit acht Folgen auch im Nordschwarzwald! Und wie: Der aktuelle „Tatort Calw – Der Seher“ bescherte dem Open-Air-Kino im Kulturhaus Osterfeld sogar einen für diese Spielzeit rekordverdächtigen Besuch, an einem immerhin trockenen, aber nicht gerade tropisch warmen Mittwoch.

Zur Vorführung im Osterfeld-Innenhof kamen auch die Calwer Darsteller Stefan Lörcher (alias Kommissar Karl Jäger) und Cathrin Di Stefano (Lola Kraft), samt Dienstausweis, Schulterhalfter und Waffenattrappe. Einen deutlich weiteren Anreiseweg hatte Regisseur Armin Schnürle: Er arbeitete vormittags noch in Berlin mit Manfred Lehmann, dem deutschen Synchronsprecher von Bruce Willis, Kurt Russell, Gerard Depardieu und Dolph Lundgren. Er berichtete: Nach dem 25. Film in 30 Jahren,“ habe sich Anfang 2017 „der große SWR“ bei ihm gemeldet und (bei der achten Episode) von „Tatort Calw“ den „Tatort“ im Filmtitel moniert.

Auf der anderen Seite habe der Sender Interesse an der Bewerbung seines Films im Calwer Sommerkino gezeigt, (dort läuft er heute ab 21 Uhr). Bleibt abzuwarten, was im SWR noch so entschieden wird, ließ Schnürle durchblicken. Und ja: Er sei mit Air Berlin geflogen.

Ohne Probleme! Und weiter: Beim Namen der Calwer Ermittlerin Lola Kraft hätte zwar nicht das Computer-Spiel „Tomb

www.openairkino-pforzheim.de

Mehr lesen Sie am Freitag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.