nach oben
An der A 8 werden die Goldstadt und das Reuchlinhaus beworben. Künftig sollen dort das Schmuckmuseum sowie wenn möglich der Wildpark und der Gasometer prangen.
An der A 8 werden die Goldstadt und das Reuchlinhaus beworben. Künftig sollen dort das Schmuckmuseum sowie wenn möglich der Wildpark und der Gasometer prangen.
09.11.2016

Tauziehen um Hinweistafeln an der A8 - Wildpark oder Gasometer?

Ein lange Zeit stockendes Vorhaben nimmt Fahrt auf: Die Stadtverwaltung will Gas geben, um weitere touristische Hinweistafeln an der Autobahn zu bekommen. Den Segen der Stadträte vorausgesetzt, soll ein entsprechender Antrag beim Regierungspräsidium (RP) gestellt werden.

Umfrage

Welche Pforzheimer Attraktion sollte an der A8 auf einer weiteren Hinweistafel gezeigt werden?

Natürlich der Pforzheimer Wildpark 45%
Der Gasometer sollte es sein 10%
Beide Attraktionen hätten es verdient 37%
Eine andere Pforzheimer Attraktion 8%
Stimmen gesamt 1050

Unklar ist nicht nur, ob das Projekt überhaupt eine Chance hat, sondern auch, was passiert, sollte es aus Karlsruhe tatsächlich grünes Licht geben. Die Betreiber des Gasometers wollen sich alle zusätzlichen Werbemöglichkeiten sichern. Der Wildpark, der seit Jahren um eine solche Tafel ringt, bliebe dann außen vor.

Schmuckmuseum soll punkten

Wie berichtet, stehen die Chancen nicht eben gut, dass Pforzheim überhaupt den Segen für zusätzliche Schilder erhält. Der Antrag, der in der Sitzung des Wirtschaftsförderungsausschusses am Dienstag 22. November, ab 16 Uhr im Ratssaal diskutiert wird, sieht denn auch mehrere Varianten vor. Sollten zwei neue Tafeln genehmigt werden, empfiehlt die Stadtverwaltung, in einer Fahrtrichtung für den Wildpark und auf der anderen Seite für den Gasometer zu werben. Sollte nur eine neue Tafel kommen, muss das Gremium entscheiden, wem es den Vorzug gibt. Sagt das RP grundsätzlich Nein, soll zumindest die Umgestaltung des bisherigen Schilds in Richtung Stuttgart kurz vor der Anschlussstelle West erwirkt werden: Statt „Reuchlinhaus – Goldstadt Pforzheim“ soll künftig „Schmuckmuseum – Goldstadt Pforzheim“ darauf zu lesen sein.

Mehr lesen Sie am Donnerstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.