760_0900_101314_Theater_Afghaninnen.jpg
„Zwölf-Zwitschern-Kröte“ heißt das Stück, das die Schauspielerin Zelda Vogelsang für die jungen Frauen aus Afghanistan geschrieben hat. Es wurde jetzt im Mädchenbildungszentrum in der Nordstadt uraufgeführt. Foto: Seibel

Theateraufführung: Junge Afghaninnen und ihr Traum von einem Leben in Deutschland

Pforzheim. Seifenblasen überall. Die jungen Frauen pusten sie von der Bühne, in Richtung des Publikums. Doch bevor sie dort ankommen, zerplatzen sie in der Luft. Hoffentlich zerplatzen die Träume der Mädchen nicht genauso.

Träume von einem sicheren Leben in Deutschland, Schulbildung, einem Sinn stiftenden Beruf und Familie. Jeden Tag kann es passieren, dass ihre Duldung nicht verlängert wird und sie in ihre alte Heimat Afghanistan abgeschoben werden. Doch Heimat, das machen die jungen Afghaninnen bei ihrem Theaterstück im Mädchenbildungszentrum in der Nordstadt deutlich, ist für sie längst Deutschland. Jetzt war die Premiere des Stücks, das sie zusammen mit der Schauspielerin Selda Vogelsang in mehreren Monaten einstudiert haben, und dabei gaben die jungen Frauen, zwischen 15 und 20 Jahren alt, eindrückliche Einblicke in ihr unsicheres Leben in Deutschland, das eigentlich nur unsicher ist, weil es ihr Status ist.

Mehr lesen Sie am Dienstag, 2. Juli 2019, in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.