nach oben
Durch die Sanierung der Tiefgarage am Marktplatz in Pforzheim könnte sich die Parkplatzsituation in der Innenstadt weiter verschärfen
Parkplatzsituation in der Pforzheimer Innenstadt verschärft sich © dpa (Symbolbild)
Entwurf der geplanten Tiefgarage
Entwurf Tiefgarage
27.01.2012

Tiefgarage wird saniert: Parkplatzsituation in City verschärft sich

Pforzheim. Nachdem im vergangenen Jahr bereits die obere Ebene der Tiefgarage am Marktplatz saniert wurde, geht es ab Montag mit der unteren Ebene weiter. Während der Arbeiten werden Teile der untere Ebene der Tiefgarage für den öffentlichen Verkehr gesperrt, die Zufahrt zu den Privatgaragen bleibt bestehen. Die obere Parkebene kann von Besucher weiterhin ohne Einschränkungen genutzt werden. Die angespannte Parksituation in der Pforzheimer Innenstadt wird sich dadurch wohl zusätzlich verschärfen.

Neben der Bodenbeschichtung und einem neuen Farbanstrich, soll die gesamte Betonkonstruktion saniert und vor weiterer Korrosion geschützt werden. Bis zum Oktober entfallen 120 Parkplätze. Anschließend soll die Tiefgarage durch ihren lindgrünen Anstrich und die geplante hellere Fahrbahnbeschichtung in neuem Glanz strahlen.

Zusätzlich sollen die Parkplätze verbreitert werden, Brandschutztore und Türen erneuert und die Luftqualität durch neueste Technik überwacht und verbessert werden. Die Gesamtkosten für die Arbeiten, die voraussichtlich Mitte Oktober abgeschlossen sein sollen, belaufen sich auf rund 1,6 Millionen Euro.

Während der Sanierungsarbeiten bleibt die Einfahrt West zeitweise geschlossen. Nach Angaben des Tiefbauamts wird dies aber nicht länger als drei Wochen der Fall sein und erst zu einem späteren Zeitpunkt geschehen. Über die Einfahrten Guernica-Brücke und Deimling-Parkplatz kann man die Tiefgarage weiter nutzen.

Der zeitliche Abstand zwischen den beiden Bauabschnitten wurde eingelegt, um das Weihnachtsgeschäft in der Pforzheimer Innenstadt nicht zu beeinträchtigen. kriv

Leserkommentare (0)