nach oben
Foto: Lorch-Gerstenmaier
Foto: Lorch-Gerstenmaier
14.09.2016

Tiefgaragen-Kapazität eingeschränkt

Nur eingeschränkt möglich ist derzeit die Nutzungsmöglichkeit der Tiefgarage von „miteinanderleben“ unterhalb des Landratsamts an der Güterstraße. Schon am Morgen heißt es von einem Mitarbeiter, der die Zufahrt mit einem Verkehrs-Hütchen versperrt: „Nur noch für Dauerparker“ – doch auch die Abo-Card ist keine Garantie für einen freien Platz auf einer der drei Parkebenen mit den offiziell etwas über 300 Stellplätzen.

Grund für die Limitierung, die noch voraussichtlich vier Wochen dauern wird, sind Umbauarbeiten, die aus Gründen des vorbeugenden Brandschutzes vorgenommen werden. Augenblicklich seien die Störungen am stärksten, da jeweils komplette Sackgassen gesperrt werden müssten, so „miteinanderleben“-Geschäftsführerin Vesna Segrt auf PZ-Anfrage. Nach Beendigung der Arbeiten würden keine Stellplätze wegfallen.