Hospiz Therapiehund Bosse
Unter Anleitung von Silke Bentner (rechts) übt Gertrud Schüle mit „Bosse“ einige Kommandos.   Foto: Meyer

Tierischer Besuch im Hospiz: „Bosse“ geht bei Sterbenskranken auf Tuchfühlung

Pforzheim. Seit September kommt der Terrier „Bosse“ einmal die Woche in das Christliche Hospiz Pforzheim/Enzkreis. Das freut nicht nur die Gäste, sondern auch Angehörige und Personal. Bei den Sterbenskranken legt sich der Vierbeiner sogar aufs Bett. Und plötzlich öffnen sich diese und lassen Nähe zu.

„Bosse“ ist scharf auf Käse. Und wie. Dennoch harrt der Cairn-Terrier regungslos aus, während auf jeder seiner Pfoten ein

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent?