nach oben
Trickdiebinnen haben zwei Seniorinnen um Bargeld und hochwertiges Parfüm erleichtert.
Trickdiebinnen haben zwei Seniorinnen um Bargeld und hochwertiges Parfüm erleichtert. © Symbolbild PZ
01.09.2016

Trickdiebinnen geben sich als Pflegedienstmitarbeiterinnen aus

Pforzheim/Karlsruhe. Mit einer perfiden Masche haben sich zwei Trickdiebinnen Zugang zu den Wohnungen zweier Seniorinnen in Karlsruhe-Durlach und in Pforzheim verschafft.

Sie gaben vor, von einem Pflegedienst zu kommen und sich um die Damen kümmern zu wollen. Während eine der Frauen sich jeweils der Wohnungsinhaberin annahm, dursuchte die andere sämtliche Räume nach Wertgegenständen. Obwohl die Rentnerin aus Durlach die angeblichen Pflegerinnen nach dem Ausweis fragte, zeigten ihn diese nicht vor. Als sie dann der Wohnung verwiesen wurden, gelang es den Täterinnen beim Gehen eine Uhr und hochwertiges Parfüm zu entwenden. In Pforzheim erbeuteten die Unbekannten einen hohen Bargeldbetrag.

In beiden Fällen sind Seniorinnen tatsächlich Patientinnen bei Pflegediensten, so dass sie zunächst nicht zwangsläufig Verdacht schöpfen mussten. Den Betroffenen sind keine ausreichenden Personenbeschreibungen möglich. Bei dem Vorfall in Durlach werden beide Frauen auf circa 30 Jahre geschätzt, in Pforzheim war eine Frau circa 25 Jahre alt und Polin, die zweite war rund 40 Jahre alt.

Die Polizei rät, keine Fremden in die Wohnung zu lassen und sich in Fällen wie dem beschriebenen immer einen Ausweis zeigen zu lassen.