polizei sucht
 

Trio bedroht, schlägt und beraubt zwei 14- und 16-Jährige

Pforzheim. Opfer eines dreisten Raubes wurden am 1. Mai zwei 14 und 16 Jahre alte Jugendliche, die an der Schultze-Delitzsch-Straße in Pforzheim um 18.10 Uhr bedroht und geschlagen wurden. Drei junge Männer im Alter von etwa 17 bis 20 Jahren flüchteten mit einem Ledergürtel und einer silbernen Halskette.

Die beiden jungen Opfer hatten sich mit den drei Personen zuvor in einem Bus unterhalten. Als sie ausgestiegen waren, wurden sie von dem Trio verfolgt. Am Tatort an der Schultze-Delitzsch-Straße wurden der 14- und der 16-Jährige aufgefordert, den Ledergürtel und die Halskette herauszugeben. Zur Untermauerung der Forderung bekamen beide Jugendlichen eine Ohrfeige. Nach Aushändigung der Gegenstände konnten sie in Richtung Friedenstraße flüchten. Dort hielten sie Passanten an und baten um einen Anruf bei der Polizei.

Die Polizei hat drei Täterbeschreibungen bekanntgegeben. Alle drei Täter sollen 17 bis 20 Jahre alt und etwa 1,80 Meter groß sein. Der eine hatte kurze schwarze Haare, an den Seiten ziemlich kurz, fast rasiert, normale Statur, Kinnbart, eventuell eine seitlich dünne Bartlinie. Er trug graue Oberbekleidung und Jeans und ist vermutlich türkischer oder kurdischer Abstammung. Der zweite Täter könnte seiner dunklen Hautfabre wegen afrikanischer Abstammung sein. Er hatte kurze schwarze Haare, oben fast abrasiert, Ohrringe oder Ohrstecker. Er trug dunkle Kleidung und Jeans. Der dritte Täter trug einen drei-Tage-Bart, schwarze Haare, dunkle Kleidung, eine Jeans und eine Basecap mit weißer Aufschrift. Er könnte kurdischer Abstammung sein.

Zeugen werden gebeten sich, beim Kriminaldauerdienst Karlsruhe unter Telefon (0721) 939-5555 zu melden.