nach oben
Animieren das Publikum zum Mitsingen: Der Musiker Elmar Buchauer am Cajon und Sänger und Gitarrist Lu Thomé (und Sängerin Julia Schneidt, von links) beim „Trio de Janeiro“-Konzert am Sonntag im Pop-up Café „Tortenspitze“.  Gredel
Animieren das Publikum zum Mitsingen: Der Musiker Elmar Buchauer am Cajon und Sänger und Gitarrist Lu Thomé (und Sängerin Julia Schneidt, von links) beim „Trio de Janeiro“-Konzert am Sonntag im Pop-up Café „Tortenspitze“. Gredel
24.07.2017

„Trio de Janeiro“-Konzert im Pop-up Café „Tortenspitze“

Schon von weitem hallten seine fetzigen Lieder durch Pforzheims Fußgängerzone, seine unverkennbare Stimme verbreitete eine stimmungsvolle Sommerlaune –und lockte Passanten von allen Seiten an. Für einen geschmackvollen Sonntagnachmittag in zweierlei Hinsicht haben Musiker Lu Thomé und Konditorin Siegrun Stütz im Pop-up Café „Tortenspitze“ gesorgt.

Mit einem bunten Programm und Liedern aus Lu Thomés „Trio de Janeiro“-Konzert verwöhnte der Musiker melodisch die Ohren der zahlreich erschienen Gäste, während die Betreiberin des Cafés mit ihren selbstgemacht Köstlichkeiten, süßen Torten und Gebäck jeglicher Art die Geschmacksnerven aller auf Trab hielt. Nach dem erfolgreichen ersten Konzert von Lu Thomé im Pop-up Café konnten die Besucher nun zum zweiten Mal bei Kaffee und Kuchen, einem erfrischenden Eiskaffee oder exotischen Cocktails den flotten Jazz-Stücken, mitreißenden Latin-Takten und bekannten Pop-Hits lauschen. Mit rhythmischer Unterstützung seines Musiker-Freundes Elmar Buchauer am Cajon und der Sängerin Julia Schnaidt entführte Lu Thomé in sein facettenreiches musikalisches Programm, das von Santana, über Eric Clampton und Sting, über Roger Cicero und Udo Jürgens bis hin zu Elvis und Andreas Bourani reichte und für jeden Geschmack etwas zu bieten hatte.

„Vor knapp sechs Wochen war ich schon einmal im Pop-up Café. Ich mache das ehrenamtlich und kenne auch die meisten aus dem Publikum. Meine Lieder passen gut zur Stimmung hier“, erklärte der Sänger und Gitarrist Lu Thomé. Die Konditorin und Betreiberin des Cafés, Siegrun Stütz, habe ebenfalls lange Zeit Musik gemacht, Konzerte gegeben und sei für einen weiteren Auftritt im Pop-Up Café „Tortenspitze“ nochmals auf ihn zugekommen, so der Musiker. „Lu Thomé ist ein alter musikalischer Wegbegleiter von mir und kennt auch eine Kollegin aus dem Café. So entstehen die Netzwerke und Kontakte“, so Siegrun Stütz. „Die Leute kommen gerne hier her, ihnen gefallen die Atmosphäre und die Mischung aus Musik und Kaffee und Kuchen am Nachmittag.“ Lu Thomé unterhielt nicht nur mit seiner stimmungsvollen Musik und lud mit emotionalen Liedern alle zum Mitsingen, Mitklatschen und Mitwippen ein, sondern trat auch persönlich mit den Besuchern ins Gespräch. Als nächster Programmpunkt im Pop-up Café „Tortenspitze“ sorgen am 28. Juli dann ab 17 Uhr die Gesangsschüler von Miriam Kurrle für Stimmung.