nach oben
Präsentieren die neue Treppe: Jürgen Metzger, Bernd Buntrock, Harald Kuch und Olav Kanno (alle GTA, von links) mit Baubürgermeisterin Sibylle Schüssler. Foto: Meyer
Präsentieren die neue Treppe: Jürgen Metzger, Bernd Buntrock, Harald Kuch und Olav Kanno (alle GTA, von links) mit Baubürgermeisterin Sibylle Schüssler. Foto: Meyer
13.09.2017

Trittsicher durch die grüne Oase im Gesellschen Park

Pforzheim. Der Gesellsche Park, eingerahmt von St. Georgen Straße, St. Georgen Steige und Klingtraße, ist über eine sanierte Treppenanlage wieder sicher zu durchqueren. 43 Tage lang haben die Garten- und Landschaftsbauer der Pforzheimer Firma Ebel und Pross gebraucht, um die fünf Steigen für insgesamt rund 100.000 Euro fertigzustellen.

Die Granitstufen seien in Beton versetzt, an der Unterseite über Edelstahldollen verankert, erklärt Bernd Buntrock von Grünflächen- und Tiefbauamt (GTA). Dies soll eine langfristige Stabilität sicherstellen. Seit der Fertigstellung Ende August können die 35 Meter Höhenunterschied zwischen St. Georgen Straße und Goldschmiedeschule nun wieder sicher überwunden werden.