nach oben
Tülay Schmid, Moderator Frédéric Striegler und Uwe Hück (von rechts) diskutieren über Integration – es lauschen Katja Mast und die Landtagskandidaten Annkatrin Wulff und Thomas Knapp (Vorne sitzend, von links). Foto: Seibel
Tülay Schmid, Moderator Frédéric Striegler und Uwe Hück (von rechts) diskutieren über Integration – es lauschen Katja Mast und die Landtagskandidaten Annkatrin Wulff und Thomas Knapp (Vorne sitzend, von links). Foto: Seibel
10.03.2016

Tülay Schmid bei Hück-Lernstiftung: Eingliederung geht nur über die Sprache

Pforzheim. In Sachen Eingliederung in die Gesellschaft – nicht nur von Flüchtlingen – gibt es nach den Worten der SPD-Bundestagsabgeordneten für Pforzheim und den Enzkreis, Katja Mast, und des SPD-Kreisvorsitzenden Frédéric Striegler kaum einen besseren Ort in Pforzheim als die Hück-Lernstiftung. Was also liegt im Wahlkampf-Endspurt näher, als zum Thema Eingliederung in die Gesellschaft die Räumlichkeiten an der Maximilianstraße als Veranstaltungsort für eine lockere, aber inhaltsreiche Talk-Runde mit dem Namensgeber der Stiftung und der türkisch-stämmigen Ehefrau des SPD-Spitzenkandidaten im Land und Finanz- und Wirtschaftsministers zu wählen?

Unterprivilegiert waren sie beide, als ihr Weg durchs Leben begann – Erfolg haben sie beide. Weil sie den Willen dazu hatten, sagt Tülay Schmid, Gastarbeiterkind, Abitur in der Türkei, Verkäuferin bis hin zur stellvertretenden Filialleiterin einer Bäckerei-Kette, nachgemachtes Abitur in Deutschland als alleinerziehende Mutter, Jura-Studium. Und Uwe Hück, Waisenkind, bis zum Alter von 15 Jahren im Kinderheim großgeworden, gelernter Maler und Lackierer, zweifacher Europameister im Thai-Boxen, heute Vorsitzender des Gesamtbetriebsrats bei Porsche, Vorsitzender des FSV Buckenberg.

Mehr lesen Sie am Freitag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news.

Leserkommentare (0)