nach oben
27.10.2014

Überdurchschnittlich viele Geschwindigkeitsverstöße

Wie die Stadt Pforzheim bereits im Mai berichtet hatte, wird in der Jörg-Ratgeb-Straße (Spielstraße) in überdurchschnittlich vielen Fällen zu schnell gefahren. Aus diesem Grund hat das Amt für öffentliche Ordnung in den folgenden Monaten weitere Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Die Quote der zu schnell fahrenden Fahrzeugführer blieb mit 30 bis 40 Prozent jedoch weiterhin überdurchschnittlich hoch.

Besonders bemerkenswert war eine Kontrolle im September: bei dieser wurden von 179 Fahrzeugen, die durch den Messstrahl fuhren, 108 mit überhöhter Geschwindigkeit beanstandet, d. h. fast zwei Drittel aller Fahrer hielt sich nicht an die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit. Im Oktober wurden zwei weitere Kontrollen im genannten Straßenzug durchgeführt, bei denen insgesamt 110 Fahrzeuge gemessen wurden. Mit einem Anteil von 43 Prozent und 37 Prozent zu schnell fahrender Fahrer im Vergleich zu allen gemessenen Fahrzeugen waren diese Ergebnisse zwar im für die Jörg-Ratgeb-Straße üblichen Bereich, aber überdurchschnittlich hoch im Vergleich zu anderen Straßen im Stadtgebiet. Ein Fahrverbot musste durch die Bußgeldstelle nicht ausgesprochen werden. 44 Fahrer müssen jedoch mit einem Verwarnungsgeld und zwei mit einem Bußgeld rechnen. Aufgrund dieser hohen Zahl von Geschwindigkeitsüberschreitungen wird das Amt für öffentliche Ordnung weiterhin diesen sensiblen Punkt kontrollieren.