nach oben
14.03.2010

Überhitztes Fett löst Brand in der Pforzheimer Südstadt aus

PFORZHEIM. Schnell gelöscht hatte die Feuerwehr am Sonntag um 17 Uhr einen Küchenbrand in einem Mehrfamilienhaus am Braheweg in der Pforzheimer Südstadt. Vermutlich durch überhitztes Fett in einer Pfanne geriet die Dunstabzugshaube in Brand, die Flammen griffen schnell auf andere Schränke über.

Bildergalerie: Küchenbrand in der Pforzheimer Südstadt

Die Wohnungsbesitzerin konnte noch selbst die Feuerwehr alarmieren, bevor sie das Haus verließ. Alle anderen Bewohner konnten während der Löscharbeiten im Haus bleiben. Die Rentnerin erlitt eine leichte Rauchvergiftung, konnte das Krankenhaus aber nach der Untersuchung wieder verlassen und in ihre Wohnung zurückkehren.

Neben der Berufsfeuerwehr wurden auch die Abteilungen Haidach und Eutingen alarmiert, die freiwilligen Helfer mussten aber nicht eingreifen. Die Polizei hat die Untersuchungen nach der genauen Ursache für das Feuer aufgenommen. Andere Wohnungen wurden durch das Feuer nicht in Mitleidenschaft gezogen.