nach oben
14.12.2015

Umgestoßen und getreten: Vier junge Männer berauben 40-Jährigen

Pforzheim. Opfer eines Raubes wurde am späten Sonntagabend ein 40-jähriger Mann, der um 22.30 Uhr im Bereich der Theaterstraße in Pforzheim mit einem Begleiter unterwegs war und eine vierköpfige Personengruppe nach dem Weg fragte. Die späteren Beschuldigten erklärten sich zunächst bereit, mit den beiden mitzulaufen. Die vermeintliche Hilfsbereitschaft endete mit Tritten und dem Raub von Geldbörse und Mobiltelefon.

Im Einmündungsbereich mit der Emma-Jaeger-Straße wurde der 40-Jährige unvermittelt aus der Vierergruppe heraus umgestoßen, getreten und beraubt. Während sein Begleiter nicht mehr eingreifen konnte, flüchteten die Beschuldigten mit dem Handy und dem Geldbeutel in Richtung Abnobastraße.

Alle vier Täter sprachen fließend deutsch und waren zwischen 20 und 25 Jahren alt sowie etwa 1,70 Meter groß. Zwei der Täter hatten hellere, beziehungsweise blonde Haare, zwei dunkle Haare, wobei bei einem der Dunkelhaarigen die Koteletten auffällig waren. Zur Bekleidung konnte angegeben werden, dass zwei Personen mit schwarzen, beziehungsweise dunklen Jacken bekleidet waren, eine mit einer hellbraunen Jacke. Ansonsten waren an den Personen keine weiteren Auffälligkeiten festzustellen.

Hinweise zum Sachverhalt oder zu den Tatverdächtigen werden an das Kriminalkommissariat Pforzheim unter Telefon (07231) 186-0 oder den Kriminaldauerdienst Karlsruhe unter Telefon (0721) 939-5555 erbeten.