nach oben
Könnte bald Realität werden: der Supermarkt im Modell. Entwurf: PWS
Könnte bald Realität werden: der Supermarkt im Modell. Entwurf: PWS
02.12.2013

Umstrittenes Supermarkt-Projekt vor der Realisierung

Pforzheim. Es ist ein Politikum und hat kontroverse Diskussionen ausgelöst. Nun scheint das Projekt kurz vor der Umsetzung zu stehen. Der Bebauungsplan „Südlich der Postwiesenstraße“, der den Bau eines 1440 Quadratmeter großen Supermarkts im Rodgebiet möglich machen soll, ist am Mittwoch, von 16 Uhr an erneut Thema im Planungs- und Umweltausschuss.

Insbesondere den Bedarf für eine Einkaufsmöglichkeit dieser Größe hatte der Bürgerverein Rodrücken angezweifelt. Nach einem Treffen hinter verschlossenen Türen im Rathaus hatte sich die Stadtverwaltung bereiterklärt, die eigenen Gutachten überprüfen zu lassen. Diese Analyse liegt nun vor. Zu welchem Schluss sie kommt, wollte der Erste Bürgermeister Roger Heidt auf PZ-Nachfrage nicht preisgeben.

Der Gutachter werde im Ausschuss mündlich berichten. Nur einen Satz sagt Heidt, aber der spricht Bände: „Ich gehe entspannt in die Sitzung.“ Es ist also davon auszugehen, dass die Analyse die bisherigen Daten zum Bedarf bestätigt.Nach PZ-Informationen erwägen die Projektgegner, die mit juristischen Schritten gedroht hatten, im Falle einer gutachterlichen Bestätigung des Bedarfs ihre Bemühungen zum Stopp des Projekts aufzugeben.

Mehr lesen Sie am Dienstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.

Leserkommentare (0)