nach oben
An der KF 84 bis 88 haben Hausbesitzer vor einigen Jahren Hinterhofflächen neu gestaltet und neu bepflanzt. Das Sanierungsmanagement der Stadt hat sie dabei unterstützt. Foto: Archiv/Ketterl
An der KF 84 bis 88 haben Hausbesitzer vor einigen Jahren Hinterhofflächen neu gestaltet und neu bepflanzt. Das Sanierungsmanagement der Stadt hat sie dabei unterstützt. Foto: Archiv/Ketterl
14.08.2018

Umweltamtsleiter fordert: Pforzheim muss auf Klimawandel reagieren

Pforzheim braucht Strategien, um sich gegen die extremen Wetterlagen zu wappnen, die der Klimawandel mit sich bringt. Davon ist Umweltamtsleiter Markus Haller überzeugt. Grüne Dächer, Wasser in der Innenstadt und mehr Bäume statt versiegeltes Pflaster: All das kann helfen, die Folgen der immer stärker ansteigenden Temperaturen für den Menschen in den nächsten Jahren zu mildern.

Ein entsprechendes Konzept möchte die Stadtverwaltung nach einem Beschluss des Gemeinderats Ende November in Auftrag geben. Von den kalkulierten 70.000 Euro wird wohl der Großteil über Drittmittel gefördert. Ob der Gemeinderat aber zustimmt, ist noch offen. Schließlich war es der gleiche Gemeinderat, der im Rahmen der Haushaltskonsolidierung das Budget für das Ersetzen von absterbenden Bäumen im Stadtgebiet – etwa 150 jedes Jahr – zusammengestrichen hat. Dabei galt vor Jahren noch die Devise, mehr Bäume zu pflanzen als jedes Jahr verschwinden.

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.

heimisch
15.08.2018
Umweltamtsleiter fordert: Pforzheim muss auf Klimawandel reagieren

Idee: Vielleicht läßt sich der Ersatz abgestorbener Bäume und das Pflanzen zusätzlicher Bäume über Spenden (abgewickelt über die Stiftungen der Sparkasse und der Volksbank oder über einen Förderverein) durch einzelne Bürger oder Firmen unterstützen: "Meine Baumspende für meine Stadt / Nachbarn". Auch könnten Unternehmen, die durch Bauvorhaben Ökopunkte benötigen, diese Anpflanzungen bezahlen. Hier geht es nicht um große Summen, der Mehrgewinn für Lebensqualität und Umwelt ist dagegen immens.... mehr...

ROSAROT
16.08.2018
Umweltamtsleiter fordert: Pforzheim muss auf Klimawandel reagieren

Gute Ideen. Wobei Ökopunkte wohl eh gekauft werden müssen, also sollte die Stadt verpflichtet werden, dafür Bäume anzupflanzen. Genauso übrigens, wenn für neue Baugebiete der Stadt selber Ökopunkte benötigt werden. Zumindest ein Teil davon könnte durch neue Baumpflanzungen nachgewiesen werden. Wobei dies schon allgemein üblich ist, zumindest in den Randgemeinden von Pforzheim. Da werden dann z.B. sogar Obstbäume mit pflegeleichten Sorten gepflanzt.... mehr...

Demagoga
23.08.2018
Umweltamtsleiter fordert: Pforzheim muss auf Klimawandel reagieren

Allerhöchste Zeit wäre es dafür! mehr...

karlevonderhöh
24.08.2018
Umweltamtsleiter fordert: Pforzheim muss auf Klimawandel reagieren

[QUOTE=Demagoga;305152]Allerhöchste Zeit wäre es dafür![/QUOTE] Wofür? Für Palmen entlang der Hohenzollernstraße, für eine Ananasplantage im Stadtgarten oder die Ansiedlung von Brillenkaimanen in der Enz beim Bootsverleih? mehr...