nach oben
Vorfreude auf die Wanderung zeigen die Teilnehmer der Umweltwanderung. Foto: Becht
Vorfreude auf die Wanderung zeigen die Teilnehmer der Umweltwanderung. Foto: Becht
10.10.2016

Umweltwanderung 2016: Über Stock und Stein durch den Hagenschieß

Pforzheim. Unter dem Motto „Stadt. Land. Leben – Umwelt macht Zukunft“ ist die diesjährige traditionelle Umweltwanderung gestanden. Für Sibylle Schüssler war es eine Premiere. Zwar nahm sie bereits in den vergangenen Jahren mehrmals an der Wanderung teil, doch dieses Jahr erstmalig als Dezernentin.

Treffpunkt war der Eingang zum Wildpark, wo bereits Hochbetrieb herrschte. Die Vorfreude auf die Wanderung war den zahlreich erschienenen Teilnehmern deutlich anzusehen, auch, weil das Wetter einigermaßen mitspielte.

Mit dabei waren neben Sibylle Schüssler auch Petra Schad-Vollmer und Markus Haller (beide Amt für Umweltschutz), Oliver Lamprecht (Stadtbau GmbH) und Carsten Schwarz (Leiter des Wildparks).

Vom Eingang ging es zunächst zum Elchgehege, wo ursprünglich geplant war, die Rehe anzulocken und „hautnah zu erleben“. Die Rechnung wurde jedoch ohne den Wirt gemacht, der schlafend die Gruppe wohl nicht einmal bemerkte.

Mehr lesen Sie am Dienstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.