nach oben
Restarbeiten laufen am neuen Betriebsgelände im Brötzinger Tal. Die Technischen Dienste ziehen dort mit auswärtiger Hilfe ein.
Restarbeiten laufen am neuen Betriebsgelände im Brötzinger Tal. Die Technischen Dienste ziehen dort mit auswärtiger Hilfe ein.
30.10.2015

Umzug der Technischen Dienste vergrätzt ortsansässige Spedition

Pforzheim. Der Umzug der Technischen Dienste der Stadt Pforzheim in das neue gemeinsame Betriebsgebäude im Brötzinger Tal hat eine Pforzheimer Spedition verärgert, die gerne den Auftrag erhalten hätte.

Er habe im Sommer sein Interesse angemeldet und zur Antwort erhalten, dass der Umzug angesichts der eher geringen Größe von der stadteigenen Beschäftigungsgesellschaft GbE übernommen werde, so Markus Hecker als Inhaber der gleichnamigen Spedition in einem Schreiben an Oberbürgermeister Gert Hager und die „Pforzheimer Zeitung“. Nun habe er eine Stuttgarter Spedition diese Arbeiten ausführen sehen.

Zuschlag für günstigstes Gebot

Als ortsansässiger Steuerzahler ärgere ihn, dass er nicht einmal eine Gelegenheit bekommen habe, ein Angebot abzugeben.

Die Stadtverwaltung teilt auf PZ-Nachfrage dazu mit: „Die Ausschreibung ist über die Zentrale Vergabestelle der Stadt gelaufen. Die Vergabesumme liegt im mittleren vierstelligen Bereich.“ Angesichts dessen wurden drei Firmen angefragt. Mit diesen habe die Stadt in der Vergangenheit bereits sehr gute Erfahrungen gemacht. Es handele sich um eine Firma aus Pforzheim, eine Firma aus Stuttgart mit Filiale in Pforzheim und eine weitere Firma aus Stuttgart. „Der Zuschlag ist dann dem Bieter mit dem wirtschaftlich günstigsten Angebot erteilt worden.“ kli