nach oben
Raubüberfall auf Spielcasino.
Raubüberfall auf Spielcasino © Seibel
28.08.2013

Unbekannte überfallen Casino mit Pistole und Messer

Pforzheim. Schon wieder haben Räuber ein Casino in Pforzheim heimgesucht. Damit muss sich die Ermittlungsgruppe (EG) „Raub“ mit 18 ungelösten Fällen befassen. Die EG war eigens eingerichtet worden, um die Reihe von Raubüberfällen auf Spielhallen und Tankstellen in Pforzheim und der Region zu stoppen.

Drei Unbekannte haben am Mittwochabend um 19.08 Uhr ein Casino an der Luitgardstraße überfallen und sind mit 2000 Euro aus der Kasse getürmt. Die drei Täter hatten nach Erkenntnis der Polizei das Casino betreten und den Betreiber zur Herausgabe von Geld gezwungen. Dazu benutzten sie eine silberfarbene Pistole und ein Messer. Dann flohen sie in unbekannte Richtung. Laut Polizei dauerte der ganze Vorfall nur zwei bis drei Minuten. Die Polizei war mit neun Funkstreifen im Einsatz, um die Täter aufzuspüren.

Erst am Mittwoch war ein Casino an der Westlichen Karl-Friedrich-Straße überfallen. Besonders skurril: Besitzer dieser Brötzinger Spielhalle, die nach dem 21. Juni bereits zum zweiten Mal Ziel von Ganoven gewesen war, ist der Mann, der auch das Casino an der Luitgardstraße betreibt. Nach Angaben von Polizeisprecher Frank Otruba steht auch diese Spielhalle in der Nordstadt auf der Liste der EG – dort machten Räuber am 19. April Beute.

Täterbeschreibung

Der unbekannte Täter mit der silbernen Waffe war ca. 190 cm groß, kräftig gebaut und trug ein schwarzes T-Shirt und eine Ski-Maske. Der mit dem Messer bewaffnete Täter war ca. 195 cm groß, schlank, trug ein dunkles T-Shirt, schwarze Jogginghose, eine Bauchtasche und war ebenfalls mit einer Ski-Maske maskiert. Zu dem dritten Täter kann nur gesagt werden, dass er einen Kapuzenpullover trug.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Pforzheim unter der Tel. Nr. 07231/186-0 zu melden.

Leserkommentare (0)