nach oben
Am Donnerstagabend setzte vermutlich ein Feuerteufel mehrere Auto (Symbolbild) in Pforzheim in Brand.
Am Donnerstagabend setzte vermutlich ein Feuerteufel mehrere Auto (Symbolbild) in Pforzheim in Brand. © DPA-Symbolbild
12.02.2016

Unbekannter Feuerteufel zündet in Pforzheim Autos an

Pforzheim. Drei brennende Fahrzeuge und ein in Flammen stehender Müllcontainer machten der Pforzheimer Feuerwehr am Donnerstagabend zu schaffen. Bei den Fahrzeugen wird Brandstiftung vermutet, der Müllcontainer entflammte wohl aufgrund von weggeworfener heißer Asche.

Gegen 22:00 Uhr wurde ein geparktes Auto in der Eutinger Straße, am Parkplatz Kohlebunker, im Bereich der hinteren Stoßstange angezündet. Zwei Zeugen, die sich gerade im dortigen Einkaufsmarkt befanden, bemerkten den Brand und liefen in Richtung des brennenden Autos.

Ein ihnen unbekannter Mann, der zuvor auffällig bei einem Mülleimer stand, forderte die beiden auf, die Feuerwehr zu rufen. Der Unbekannte selbst, holte aus dem Einkaufsmarkt einen Feuerlöscher, löschte das Feuer und verschwand anschließend wieder. Dieser Mann ist ca. 40-Jahre alt, trug einen blauen Anzug, ähnlich einem Ski-Anzug und eine dunkle Wollmütze.

Keine 20 Minuten später brannte in der Wildersinnstraße das Zugfahrzeugs eines Lkws. Dort hatte unter anderem eine Kunststoffverkleidung Feuer gefangen. Die Feuerwehr Pforzheim konnte den Brand schnell löschen und verhinderte dadurch einen größeren Schaden. Gegen 22:30 Uhr schlug der unbekannte Feuerteufel dann ein letztes Mal zu. In der Nähe der Bahnunterführung bei der Zeppelinstraße brannte ein abgestellter Kleinwagen völlig aus.

Aufgrund der räumlichen Nähe der Fahrzeugbrände ist davon auszugehen, dass es sich hier um den gleichen Täter handelt. Nach ersten Hinweisen hielt sich in der Nähe ein etwa 45 bis 60-Jahre alter Mann auf, der ein auffällig faltiges Gesicht hatte. Er wird als sehr ungepflegt beschrieben und könnte von Erscheinungsbild dem Obdachlosenmilieu zugeordnet werden. Er trug eine grüne Mütze mit Ohrlappen, sowie eine dickere dunklere Kapuzenjacke und einen olivfarbenen Parka. Der Mann hatte ein älteres Herrenfahrrad mit Gepäckträger und Satteltaschen bei sich. Er kann eventuell Angaben zu den Bränden machen. Die beiden infrage kommenden werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst Karlsruhe unter Telefon (0721) 939-5555 zu melden.

Im Eutinger Talweg ging um 21.30 Uhr ein großer Müllcontainer in Flammen auf. Erste Ermittlungen ergaben, dass vermutlich fahrlässig heiße Ascherückstände darin entsorgt wurden und der Abfall in der Tonne Feuer fing.

Der entstandene Gesamtschaden wird auf etwa 8.000,- Euro geschätzt.

Leserkommentare (0)