nach oben
Matthias Pietrowicz, Gastgeber Marco Beinhorn und Dietmar Frank bringen Deftiges, Sabine Jost freut sich über die Aktion für Bedürftige (von rechts).
Matthias Pietrowicz, Gastgeber Marco Beinhorn und Dietmar Frank bringen Deftiges, Sabine Jost freut sich über die Aktion für Bedürftige (von rechts).
22.06.2017

Unbekannter ermöglicht Bedürftigen Mess-Besuch

Pforzheim. „Alle freuen sich immer riesig darauf“, weiß Diakonie-Chefin Sabine Jost, „die Teilhabe am öffentlichen Leben ist wichtig.“ Wie bereits seit Jahren ermöglicht eine anonyme Spende, dass Besuchern der Suppenküche im Festzelt aufgetischt wird.

65 Teilnehmer können sich Jägerschnitzel mit Beilagen schmecken lassen und den Durst stillen. Viele ältere Menschen mit geringer Rente seien darunter, berichtet Jost, „für sie ist ein Besuch der Mess eigentlich unerschwinglich“.

Mehr lesen Sie am Freitag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.