760_0900_134296_Eutingen_Ueberfall_Roesslestaffel_004.jpg
Trotz Reinigungsmaßnahmen nicht mehr rutschfest: Das attestiert UB-Rätin Ute Heidl der Unterführung. Archiv foto: Meyer 

Unfallfrei durch Glück: In der Unterführung am Eutinger Bahnhof besteht Rutschgefahr

Pforzheim. Von der Sorge über drohende Rutschpartien bis zur Zufriedenheit über bessere Kinderbetreuung reichte die Gemütslage am Mittwochabend im Eutinger Ortschaftsrat. Glücklich ist man, dass der Ausbau der Kernzeitbetreuung an der Karl-Friedrich-Schule in Eutingen im zweiten Halbjahr des Schuljahres 2021/22 angegangen wird. Denn viele Eltern gingen für ihre Kinder bei einem Platz in der Kernzeitbetreuung oder im Hort bisher leer aus. Nun stehen die Chancen, einen der begehrten Plätze zu ergattern, deutlich besser. Denn ihre Anzahl wird von bisher 84 auf 112 erweitert.

Nicht ganz so glücklich war man indes am Mittwochabend in der Eutinger Ortschaftsratssitzung, die im Mehrzweckgebäude stattfand, über die Änderung der Abfallwirtschaftssatzung der Stadt Pforzheim, die ab Januar gilt.

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?