nach oben
Beamte der Beweissicherungs- und Festnahmeeinheit machten im Jahr 2011 eine Großrazzia bei Mitgliedern der „United Tribuns“. © PZ-Archiv
01.02.2013

United Tribuns wegen Zeugenbeeinflussung in Untersuchungshaft

Pforzheim. Drei ehemalige Mitglieder der Türstehervereinigung „United Tribuns“ sitzen in Untersuchungshaft - sie sollen versucht haben, einen Zeugen zu bedrohen, damit dieser nicht gegen sie aussagt.

Bildergalerie: Waffenfunde bei Razzia gegen die United Tribuns in Pforzheim

Bildergalerie: Großrazzia bei den United Tribuns in Pforzheim und im Enzkreis

Die Männer, zwei davon sind Brüder, sind wie drei andere auch angeklagt wegen gefährlicher Körperverletzung. Sie sollen im Mai vergangenen Jahres in einem Spielcasino einen Mann zusammengeschlagen haben, der dem Umfeld der in Pforzheim verbotenen „Hells Angels“ angehört. Bei den Auseinandersetzungen zwischen United Tribuns und Hells Angels geht es unter anderem auch um die Macht an der Discotüre - und die damit verbundenen Geschäfte.

Ebenfalls vor Gericht steht am kommenden Freitag ein ehemaliges Mitglied der „Hells Anges“-Unterstützer vom „Commando 81“. Er soll unter anderem Drogen besessen haben, aber auch vor der Auswärtigen Jugendkammer im vergangenen Jahr eine uneidliche Falschaussage gemacht haben. Dabei war er damals das Opfer - sein Kumpel hatte ihn in einem Pforzheimer Fitness-Studio mit einem Küchenmesser mehrmals in die Brust gestochen. Der Kumpel war ebenfalls ein Unterstützer der Rocker.

 

Leserkommentare (0)