nach oben
05.07.2016

"Unterholz-Festival": Elektronische Klänge am Hoheneck-Platz

Den Hoheneck-Festplatz verbinden die Pforzheimer eigentlich mit den beliebten Biker-Festen. Im vergangenen Jahr haben die Macher des neuen „Unterholz-Festivals“ gezeigt, dass man auf der Wiese auch zu elektronischer Musik sehr gut feiern kann. Am heutigen Samstag steht die zweite Auflage des Open-Airs an, das wieder die Jungs von „Township Rebellion“ aus Pforzheim organisieren.

Die Organisatoren möchten an den Erfolg der Veranstaltung im letzten Jahr anknüpfen und legen besonderen Wert auf Soundqualität und das Natur-Feeling. Neben DJs wie "Midas 104" aus Berlin oder "Monte" aus Hamburg, werden auch regionale Musiker wie Manuel Terneros oder Pforzheimer Club-Legende "DJ Mad Max" für Gänsehaut sorgen. Die Veranstalter verlangen zwar keinen Eintritt, hoffen aber auf einige Spenden der Besucher.

Unmittelbar nach dem Open Air geht es mit Shuttle Bussen in die Innenstadt Pforzheims, wo im „Ozon“ und im „salt&pepper“ DJs wie Maximilian Stolze oder Moritz Hofbauer auflegen.

Wie komme ich zum Hoheneck-Festplatz?

Die Veranstalter empfehlen zur Anreise den Bus der Linie 3 (bzw. Ersatzbus-Linie 203) von der Innenstadt in Richtung Dillweißenstein zu nehmen und dann am Nagoldbad auszusteigen. Von dort erreichen Sie das Festival in wenigen Minuten zu Fuß durch den Wald. Alternativ kann auch die Linie 741/742 bis zur „Hoheneck“ benutzt werden.