nach oben
Bis zu neun Sänger sorgen für Weihnachtsstimmung.  Foto: Ketterl
Bis zu neun Sänger sorgen für Weihnachtsstimmung. Foto: Ketterl
Starke Stimme: Specialist Bryan McNeill beim Solo, im Hintergrund Dirigent Dwayne Milburn. Foto: Ketterl
Starke Stimme: Specialist Bryan McNeill beim Solo, im Hintergrund Dirigent Dwayne Milburn. Foto: Ketterl
Spende für Bedürftige: Harald Richter (rechts) mit PZ-Verleger Albert Esslinger-Kiefer, Chefredakteur Magnus Schlecht, Susanne Knöller, Vorsitzende von „Menschen in Not“, und dem Geschäftsführenden Verleger Thomas Satinsky (von links).  Foto: Ketterl
Spende für Bedürftige: Harald Richter (rechts) mit PZ-Verleger Albert Esslinger-Kiefer, Chefredakteur Magnus Schlecht, Susanne Knöller, Vorsitzende von „Menschen in Not“, und dem Geschäftsführenden Verleger Thomas Satinsky (von links). Foto: Ketterl
09.12.2016

Unternehmerfamilie Richter und ihre Weihnachtsfeier der besonderen Art

Mindestens einen gemeinsamen Termin haben die Unternehmerfamilie Richter aus Büchenbronn, die Deutsche Krebshilfe, die PZ-Hilfsaktion „Menschen in Not“ und rund 2000 treue Zuhörer jedes Jahr dick im Kalender angestrichen: das Weihnachtskonzert im CongressCentrum (CCP). Vom sozial engagierten, 2011 verstorbenen Firmengründer Herbert Richter begründet, sei das Ereignis zur Tradition geworden, wie Harald Richter zu Beginn verrät, als er Zuschauer und Künstler begrüßt.

Auch diese, offiziell begrüßt von Oberbürgermeister Gert Hager, sind eine Konstante: Beim 14. Konzertabend spielen wie im Vorjahr die Mitglieder von Band und Chor der US Army Europe, der 7. Armee der Vereinigten Staaten, auf der Bühne. Und erneut werden die „musikalischen Botschafter Amerikas“ vom „dankbarsten Publikum Europas“, so Richter, mit kräftigem Applaus und stehenden Ovationen belohnt. Die Mischung aus eingängigen Melodien und Spiel auf hohem Niveau begeistert das ausverkaufte Haus, das gemeinsam das Weihnachtsgefühl zelebriert – ob bei „Feliz Navidad“, „Oh Chanukah“ oder beim gemeinsamen Singen, von „Stille Nacht“ bis „O Tannenbaum“. Eine Weihnachtsfeier der besonderen Art.

Hilfsgedanke im Zentrum

Weihnachtliche Gefühle sind auch das Stichwort, wenn es um Hilfe für andere geht. So schön Musik und feierliche Stimmung sein mögen – im Zentrum des Konzerts steht der Benefizgedanke. Im Foyer warten erneut Informationsstände der PZ-Aktion „Menschen in Not“ sowie der Deutschen Krebshilfe. So können die Besucher sowohl Bedürftige in der Region unterstützen, als auch für die Forschung gegen die immer häufiger auftretende Krankheit spenden.

Gerd Nettekoven, Vorstandsvorsitzender der Krebshilfe, zeigt sich erneut begeistert von Konzept und Spendenfreude. Termine wie im CCP seien dabei nicht nur monetär wichtig, sondern ebenso mit Blick auf die öffentliche Wirkung. „Wir sehen uns als Bürgerbewegung im Kampf gegen den Krebs“, so Nettekoven, der von starker Verankerung in der Bürgerschaft sowie großer Spendenbereitschaft für den größten privaten Geldgeber in Sachen Krebsforschung berichtet. Das Weihnachtskonzert sei nicht die einzige Veranstaltung dieser Art, doch das Engagement in der Goldstadt sei besonders, sagt der Dauergast. „Ich kann leider nicht überall sein – aber Pforzheim lasse ich mir nicht nehmen.“