nach oben
© Symbolbild
18.07.2014

Unvorsichtige VW-Fahrerin zwingt Bus zur Vollbremsung

Pforzheim. Zwei Leichtverletzte sind die Folge eines unvorsichtigen Fahrmanövers einer 47-Jährigen am Donnerstag am Waisenhausplatz in Pforzheim gewesen. Die Frau hatte wegen dem vor ihr fahrenden Autofahrers den Fahrstreifen gewechselt, ohne auf den nachfolgenden Verkehr zu achten. Ein Busfahrer verhinderte einen Zusammenstoß, indem er stark bremste. Zwei Fahrgäste stürzten und verletzten sich leicht.

Die 47-Jährige war am Donnerstag um 7.40 Uhr mit ihrem VW auf der Straße Am Waisenhausplatz auf dem linken Fahrstreifen in Richtung Oststadt unterwegs, als der vor ihr fahrende Autofahrer plötzlich anhielt, um verbotenerweise nach links in eine Zufahrt einzubiegen. Da er wegen des Gegenverkehrs warten musste, wich die VW-Fahrerin auf den rechten Fahrstreifen aus. Dabei beachtete sie nicht den nachfolgenden Verkehr.

Um einen Zusammenstoß mit dem VW zu verhindern, bremste ein 27-jähriger Busfahrer stark ab, weshalb zwei Fahrgäste im Alter von 74 und 43 Jahren stürzten und sich leicht verletzten. Obwohl der Busfahrer durch Hupen auf den Vorfall aufmerksam machte, setzte die 47-Jährige ihre Fahrt fort. Durch das abgelesene Kennzeichen konnte sie mittlerweile ermittelt werden.