nach oben
Am Samstag um 12.03 Uhr legt ein Blitz mit lautem Knall die EMMA-Uhr lahm.
Am Samstag um 12.03 Uhr legt ein Blitz mit lautem Knall die EMMA-Uhr lahm.
Die Feuerwehr muss in der City ran, weil Läden vollgelaufen sind. Foto: Erb/Ketterl
Die Feuerwehr muss in der City ran, weil Läden vollgelaufen sind. Foto: Erb/Ketterl
05.06.2017

Unwetter an Pfingsten: Wasser flutet Läden und Blitz trifft das EMMA

Pforzheim. Wolkenbruchartiger Regen und Hagel haben am Samstagmittag die Feuerwehr auf den Plan gerufen. Innerhalb kurzer Zeit liefen in mehreren Gebäuden in der Innenstadt Keller und Geschäftsräume voll Wasser, die westliche Bahnunterführung war überflutet und musste von der Feuerwehr leer gepumpt werden.

Kurz nach 12 Uhr fuhr Passanten und Einzelhändlern ein Knall durch Mark und Bein: Ein Blitz war in den Turm des EMMA-Kreativzentrum eingeschlagen. Kurzzeitig waren mehrere Straßen geflutet. In der westlichen Bahnhofsunterführung stand das Wasser teilweise knöchelhoch. In einem Einkaufsmarkt in Brötzingen drang Wasser durch das Dach, dort musste durch die Feuerwehr teilweise die abgehängte Decke entfernt werden, da Deckenplatten abstürzten.

Im Einsatz war neben der Berufsfeuerwehr und der Bereitschaftswache auch die Freiwillige Feuerwehr der Abteilungen Brötzingen-Weststadt, Haidach, Dillweißenstein und Büchenbronn mit zehn Fahrzeugen.

Im EMMA blieb nach dem Blitzschlag die Uhr um 12.03 Uhr stehen. Teilweise waren Bereiche ohne Strom. Ein Notaggregat wurde eingerichtet. Sonntagfrüh erklärte ein Sprecher der Feuerwehr auf Nachfrage, dass die Nacht und der Morgen angesichts des heftigen Regens erstaunlich ruhig verlaufen seien. Am Sonntagmorgen habe es nur zwei kleinere Einsätze für die Feuerwehr im Stadtgebiet gegeben. fw/nig/tok/tel/erb

Leserkommentare (0)