nach oben
Unwetter: Schlammlawine in Nöttingen © Seibel
Unwetter tobt über Region: Baum stürzt auf Straße © Seibel
22.08.2012

Unwetter tobt: Umgestürzter Baum und Schlamm

Der tropischen Hitze folgte ein nächtliches Donnerwetter: Der heftige Gewittersturm in der Nacht zum Mittwoch hat nicht nur viele Bürger aus dem Schlaf gerissen. Er hielt auch die Einsatzkräfte in Atem – vor allem in Pforzheim.

Im Enzkreis öffneten sich in Remchingen die Himmelsschleusen. Und wie: Eine Schlammlawine von einem steilen Feldweg in Nöttingen machte den Eingang der Firma Merkle im Gewerbegebiet an der Tullastraße mehrere Stunden lang unpassierbar, Artikel konnten nicht ausgeliefert werden. Gemeindearbeiter brauchten ein paar Stunden, bis der Firmenhof gesäubert war.

Das Unwetter tobte vor allem über Pforzheim. An der Habermehlstraße, Ecke Kirchenstraße, hatte der Wind kurz vor 3 Uhr eine mächtige Trauerweide umgeweht. Da der Baum die Straße blockierte, gesellte sich zum Donnergrollen bald das Sirren von Motorsägen. Die Pforzheimer Feuerwehr musste die Weide zersägen. Erst gegen 6 Uhr konnte die deshalb voll gesperrte Habermehlstraße wieder für den Verkehr freigegeben werden. 16 Helfer waren dort im Einsatz. Glücklicherweise sei zum Zeitpunkt, als der Baum kippte, niemand an der Unglücksstelle vorbeigefahren, sagte Feuerwehrkommandant Volker Velten. Insgesamt sei Pforzheim bei diesem starken Gewitter „wieder einmal glimpflich davongekommen“. In anderen Regionen habe das Unwetter noch heftiger gewütet.

Dennoch: Die Wehr hatte auch im Raum Pforzheim genug zu tun. Auf zehn Metern Länge war in der Museumstraße ein Bauzaun umgestürzt – dort, wo derzeit das ehemalige Hilda-Gebäude abgerissen wird. Während der Sicherungsarbeiten war die Straße gesperrt. Entlang des nördlich der Hachelallee gelegenen Deichlerwegs fiel die Straßenbeleuchtung aus. An mehreren Stellen mussten größere abgebrochene Äste von der Fahrbahn geschafft werden, unter anderem auf der Brötzinger Nelkenstraße und auf der Dietlinger Straße. Zwei solcher Einsätze gab es auch in Birkenfeld.

Leserkommentare (0)