nach oben
Der Urweltmammutbaum wurde noch am Standort in kleinere Stücke zersägt. Foto: Lorch
Der Urweltmammutbaum wurde noch am Standort in kleinere Stücke zersägt. Foto: Lorch
Über 20 Meter hoch war der Urweltmammutbaum vor dem früheren Polizei-Gebäude im Blumenhof. Foto: Frei
Über 20 Meter hoch war der Urweltmammutbaum vor dem früheren Polizei-Gebäude im Blumenhof. Foto: Frei
Stück für Stück sägten sich die Baumfällspezialisten von der Baumkrone bis zum Stumpf. Foto: Frei
Stück für Stück sägten sich die Baumfällspezialisten von der Baumkrone bis zum Stumpf. Foto: Frei
03.02.2017

Urweltmammutbaum auf dem Blumenhof muss weichen

Pforzheim. Einen etwa 50 Jahre alten Urweltmammutbaum, der im Blumenhof stand, hat am Freitag das Grünflächen- und Tiefbauamt fällen lassen, weil er nicht mehr standfest war. Er war ein lebendes Fossil, Zeuge längst vergangener Zeiten. Erstaunlicherweise wurde erst in den 1940er-Jahren die nur im Sommer grüne Nadelbaumart in China entdeckt.

Aufgrund des sehr nahen Baumstandorts zum alten Polizei-Gebäude ist keine Ersatzpflanzung für den Urweltmammutbaum geplant. Was mit dem Holz des über 20 Meter hohen Baumes passiert, ist noch nicht bekannt.