nach oben
Uwe Hück besucht die Ludwig-Erhard-Schule © Bechtle
17.02.2011

Uwe Hück besucht die Ludwig-Erhard-Schule

PFORZHEIM. Das vorläufige Resultat des so genannten „Ausbildungsgipfels“ Mitte Januar im CongressCentrum mit Porsche-Betriebsrats-Chefs Uwe Hück und Ministerpräsident Stefan Mappus sind nicht nur bisher 26 Praktikumsplätze – unter anderem je acht beim Land und bei Porsche -, sondern auch direkte Engagements von Hück bei Pforzheimer Schulen. Drei schrieben ihn an und baten um sein Kommen. Schließlich hatte er sie dazu ermuntert. Erste Station war am Donnerstag die Ludwig-Erhard-Schule.

Bildergalerie: Ausbildungsgipfel mit Mappus und Hück im CCP

Hücks Motto: „Du kannst es schaffen“ - mit dem Drang, sich zu bilden, mit Pünktlichkeit, Disziplin, Respekt und Fleiß. Und zunehmend mit sozialen Kompetenzen wie etwa ehrenamtliches Engagement. Faktisch am wichtigsten ist, dass es am 7. März von 15 bis 17 Uhr zu einem Zusammentreffen von ernsthaft interessierten Schüler mit Arbeitgebern kommen wird. Auch Mappus und Hück werden bei dieser Ausbildungsveranstaltung dabei sein. Voraussetzung für eine Teilnahme von Lehrstellensuchenden ist eine persönlich Einladung.

Die gibt es nur nach einer Mail an Hück, aus der der Wille zu einer Bewerbung ersichtlich wird. Die Mail muss gerichtet werden an uwe.hueck@porsche.de Weitere Stationen werden die Brötzinger Schule (23. Februar) und die Insel-Werkrealschule (3. März) sein. ol

Leserkommentare (0)