nach oben
Uwe-Freund und Hück-Fan: Action-Mime Ralf Möller amüsiert sich in der Wilhelmgalerie königlich. Foto: Bürkle
Uwe-Freund und Hück-Fan: Action-Mime Ralf Möller amüsiert sich in der Wilhelmgalerie königlich. Foto: Bürkle
Zeigen Haut und Kampfeswillen: Alesia Graf (rechts) und ihre Kontrahentin Marianna Gulyas. Foto: Bürkle
Zeigen Haut und Kampfeswillen: Alesia Graf (rechts) und ihre Kontrahentin Marianna Gulyas. Foto: Bürkle
06.11.2015

Uwe Hücks Kampfansage an den „weißen Büffel“ Francois Botha

„Ich bin nicht geboren, um zu verlieren“, ruft Uwe Hück am Freitagnachmittag in der Ludwigsburger Wilhelmgalerie: „Ich werde siegen, das verspreche ich euch.“ Ob der 53-jährige Porsche-Betriebsratschef und Vorsitzende des FSV Buckenberg sein Versprechen halten kann, wird sich an diesem Samstag in der MHP-Arena in Ludwigsburg weisen. Wie berichtet, steigt Hück gegen den „weißen Büffel“ Francois Botha (47) in den Ring, um Geld für seine Lernstiftung zu sammeln.

Zumindest beim öffentlichen Wiegen hatte Botha klar die Nase vorn: Stolze 117 Kilo wirft der Südafrikaner in die Waagschale. Uwe Hück, durchtrainiert wie zu seinen besten Thaiboxer-Zeiten, bringt knapp 97 Kilo in den Ring. Die Promi-Herzen fliegen vor allem Hück zu, dem Hollywood-Actionstar Ralf Möller schon vor dem Kampf die Daumen drückte. Um 18 Uhr beginnt das Spektakel, bei dem neben Luan Krasniqi gegen Danny Williams auch Größen wie Firat Arslan, Alesia Graf und Asiye Özlem Sahin die Fäuste fliegen lassen.

Leserkommentare (0)