nach oben
Die beschmierten Gedenktafeln in Dillweißenstein.
Die beschmierten Gedenktafeln in Dillweißenstein. © Polizei Karlsruhe
13.09.2017

Vandalen beschmieren Dillweißensteiner Kriegerdenkmal

Pforzheim-Dillweißenstein. Das ist wirklich dreist: Unbekannte haben das Kriegerdenkmal in Dillweißenstein mit wilden Sprüchen und Zeichen beschmiert und verunstaltet.

Der Vorfall muss sich laut Polizei zwischen Montagabend und Dienstagnachmittag an der Hirsauer Straße ereignet haben. Die Täter besprühten mit schwarzer Farbe fünf Gedenktafeln und hinterließen dabei unter anderem das Anarcho-Zeichen (eingekreistes A), ein Hammer-und-Sichel-Symbol sowie den Schriftzug "fuck off". Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro.

Bei dem beschmierten Bauwerk handelt es sich um ein Denkmal für die Gefallenen im Ersten und Zweiten Weltkrieg aus Dillweißenstein.

Nun sucht die Polizei dringend den oder die Unbekannten und bittet um Hilfe aus der Bevölkerug. Wer die Tat beobachtet hat oder sonst sachdienliche Hinweise geben kann, wird unter der Rufnummer (07231) 972776 um Rückmeldung beim Polizeiposten Dillweißenstein gebeten. Anrufe außerhalb der Bürozeiten nimmt das Polizeirevier Pforzheim-Süd unter der Nummer (07231) 186-3311 entgegen.