nach oben
Mit Chemikalie verätzt: Mit Rettungshubschrauber in Spezialklinik
Mit Chemikalie verätzt: Mit Rettungshubschrauber in Spezialklinik © Ketterl
06.07.2011

Verätzt: Mit Hubschrauber in Spezialklinik

PFORZHEIM. Rund 20 Liter einer stark ätzenden Chemikalie sind am Mittwoch gegen 13 Uhr auf dem Betriebsgelände der Allgemeinen Gold- und Silberscheideanstalt an der an der Pforzheimer Kanzlerstraße ausgelaufen und haben zwei 2 Mitarbeiter verletzt. Einer mußte zur weiteren Behandlung mit einem Rettungshubschrauber in eine Ludwigshafener Spezialklinik geflogen werden.

Die Feuerwehrmänner waren unter anderem mit Chemie-Vollschutzanzügen im Einsatz. Die Chemikalie wurde von Spezialisten des Unternehmens wieder aufgefangen. Es handelt sich dabei nach Angaben der Pforzheimer Feuerwehr um sogenanntes "Königswasser", ein Gemisch aus Salpeter- und Salzsäure. Davon waren rund 20 Liter ausgetreten.